Dekolletéfältchen

Dekolletéfältchen

Die Ursache von Falten am Hals und Dekolleté

Biologisch gesehen beginnt der Alterungsprozess der Haut bereits in den Zwanzigern. Um genau zu sein, es verlangsamt sich die Zellteilung und damit die Neuproduktion von Hautzellen. Die Haut verliert dadurch an Elastizität, Kollagenfasern und Volumen, was zu dünneren Hautschichten führt.  Die Talgproduktion verringert sich, und auch die Feuchtigkeitsbindung in der Haut nimmt ab. Doch nicht nur unser Gesicht zeigt auf Dauer die Zeichen der Zeit, auch die Haut am Hals ist mindestens ebenso anfällig für erste Falten, denn was die Wenigsten wissen: die Haut hier ist noch dünner und mitunter noch empfindlicher als die im Gesicht und wird gleichzeitig durch ständige Bewegung beansprucht. Zudem sind Hals und Dekolleté ebenfalls vielen Umwelteinflüssen, wie UV-Strahlen und verschmutzter Luft, ausgesetzt. Eines ist gewiss, ganz verhindern wird man die Bildung von Falten nie können, dennoch lassen sie sich eine ganze Weile hinauszögern. Wichtig ist, dass man Hals und Dekolleté in die tägliche Beauty-Routine miteinbezieht. Aber auch Rauchen, Alkohol und eine schlechte Ernährung können die Faltenbildung fördern. Des Weiteren spielt auch die erbliche Veranlagung bei der Bildung von Halsfalten eine wichtige Rolle.

Horizontale Halsfalten

Horizontale Falten werden auch Querfalten oder Embryonalfalten genannt. Sie verlaufen parallel zum Kinn und werden, unter anderem, durch die Haltung und Bewegung beeinflusst. Tagsüber empfiehlt es sich, aufrecht zu gehen und den Hals gestreckt zu halten. Doch auch im Schlaf können wir horizontale Halsfalten vorbeugen, indem wir auf dem Rücken, den Kopf auf ein Nackenkissen gebettet, liegen. So wird der Nacken und die Schultern entspannt und der Hals gestreckt.

Vertikale Halsfalten

Da diese Falten an den Hals eines Truthahns erinnern, werden sie auch oft als „Truthahnfalten“ bezeichnet. Verantwortlich für diese Art der Halsfalten ist der sogenannte Platysmamuskel, der bei leichter Anspannung bereits zwei Muskelstränge freilegt, die dann wie Falten wirken.

Behandlung von Hals und Dekolleté

Vorweg ist zu sagen, dass die Behandlung von Falten am Hals aufgrund der Gefäße und des Kehlkopfs auf jeden Fall in professionelle Hände gehört. Zudem können mit der richtigen Kombination von Behandlungen sehr gute und langanhaltende Ergebnisse erzielt werden.

Vertikale Halsfalten können mittels Botox behandelt werden. Hierbei spricht man auch von dem sogenannten „Nefertiti Lift“. Indem der Hautmuskel stillgelegt wird, und sich somit entspannt, kommt es zu einer Hautstraffung und Faltenglättung.

Horizontale Halsfalten können, unter anderem, durch einen Hyaluronsäure-Filler aufgefüllt werden. Hyaluronsäure erzeugt eine verstärkte Wasseraufnahme im Gewebe und ist daher für die kurzfristige Behandlung von Halsfalten geeignet.

Um langanhaltende Ergebnisse zu erzielen, aber auch um die Bildung von Falten hinauszuzögern, empfehlen wir eine Kombination aus Radiesse® – einem Kollagenbooster und Ultherapy® – einem hochfokussierten Ultraschall.

Radiesse® stimuliert die körpereigenen Zellen ein natürliches Kollagennetz zu bilden, indem es in die Haut injiziert wird. Die Folge ist eine langfristige Stärkung der Hautstruktur. In verdünnter Form handelt es sich nicht um ein Füllmaterial, sondern um ein sehr gutes Material, um Kollagen aufzubauen. Radiesse® ist bereits seit zwölf Jahren am Markt und enthält ausschließlich vom Körper vollständig abbaubare Inhaltsstoffe, dennoch wird ein langanhaltender Effekt garantiert, da der Hauptinhaltsstoff Calcium Hydroxylapatit die eigene Kollagenbildung stimuliert.

Ultherapy® ist eine neue, innovative Ultraschallmethode. Sie reduziert Falten, strafft die Konturen und sorgt dafür, dass kollagene und elastische Fasern im Bindegewebe nachwachsen. Über Ultraschall werden die Hautschichten auf einem Bildschirm definiert und ein gebündelter Ultraschall hinzugeschaltet, der gezielte Impulse auslöst. Der Ultraschall erwärmt die tieferen Hautschichten des Bindegewebes mit bis zu 50 Grad Celsius. Man setzt den Ultraschallkopf auf die zu behandelnde Partie. Lockere Kollagenfasern ziehen sich wieder zusammen, die Neuproduktion von elastischen und kollagenen Fasern in den Bindegewebszellen wird angeregt. Die Resultate werden über einen Zeitraum von mehreren Monaten sichtbar und zeigen ein jüngeres und konturierteres Aussehen.

Individuelle Behandlungskonzepte

Wie bereits erwähnt, gehört die Behandlung von Hals und Dekolleté in professionelle Hände. Um die perfekte Methode für den individuellen Fall zu finden, freuen wir uns, Sie zu einem ausführlichen Beratungsgespräch bei uns in der Ordination zu begrüßen.

Kosten der Behandlung von Falten an Hals und Dekolleté

Die Kosten hängen von den verwendeten Materialien und Mengen ab. Grundsätzlich kann man wie folgt planen:

  • Hyaluronsäure: ab 390€
  • Radiesse® ab 450€
  • Ultherapy® ab 890€