Eingriffe für den Mann

It’s a Men’s world

Jeder 8. Patient, der sich heute für eine Schönheits-OP entscheidet, ist ein Mann. Grund genug zu beleuchten, welche Eingriffe das „starke“ Geschlecht wählt und worauf besonderen Wert gelegt wird. Laut einer Umfrage der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Ästhetische Chirurgie von 2018 sind Männer, die sich für eine Schönheits-OP entscheiden, körper- und modebewusst und wollen attraktiver, fitter und leistungsfähiger aussehen. Lange Zeit galt der Besuch beim Schönheits-Doc als Frauensache, dies ist nun vorbei.

Was sind die meist gewählten Eingriffe/Behandlungen bei Männern?

Oberlidstraffung, CoolCrush®, Liposuktion an Bauch und Hüfte, Gynäkomastie und Botox/Filler.

Oberlidstraffung

Weil die Haut am Oberlid sehr dünn ist, erschlafft sie schneller. Es entsteht ein Hautüberschuss, der das bewegliche Lid mehr und mehr überdeckt und vor allem seitlich auf das Auge drückt – man sieht müde und streng aus. Immer mehr Männer lassen diesen Eingriff durchführen um frischer und freundlicher auszusehen, ohne dass genau zu erkennen ist, was verändert wurde. Das macht den ambulanten Eingriff für Männer besonders beliebt. Bei der Oberlidstraffung erfolgt der Hautschnitt direkt in der Lidumschlagsfalte, sodass die Narbe später kaum sichtbar ist. Neben der Entfernung von überschüssiger Haut und Fettgewebe, kann gegebenenfalls ein inneres Brauenlift bzw. ein Anheben der Augenbraue notwendig sein. Auch ein seitliches Anheben der Augenbrauen kann den Überschuss am seitlichen Lidrand beseitigen. Hier erfolgt der Schnitt im behaarten Bereich der Schläfe, ohne Haare auszurasieren. So bleibt dieser Schnitt nahezu unsichtbar. Mit der richtigen Technik kann diese Operation unauffällig durchgeführt werden.

CoolCrush®

Viele männliche Patienten kämpfen mit kleinen Fettpölsterchen an Bauch oder Hüfte, die sie trotz guter Ernährung und regelmäßiger Bewegung einfach nicht loswerden. Eine mögliche Optimierung kann durch die Behandlung mit CoolCrush® erreicht werden: Fett wegfrieren mit Kryolipolyse und einer Stoßwellenbehandlung. Denn Fettzellen reagieren sehr empfindlich auf Kälte. Durch die Unterkühlung kristallisieren die einzelnen Fett-Lipide und durch ihre neue spitze Form wird die eigene Zellmembran von innen zerstört. Daraufhin leitet der Körper den natürlichen Heilungsprozess ein und die betroffenen Fettzellen werden in den darauffolgenden Wochen und Monaten stufenweise abgebaut. Dies ist eine sanfte und sichere Alternative zur Reduzierung der Fettzellen und das ohne Ausfallzeit – dies ist vielen Männern wichtig.

Liposuktion

Love Handles an den Hüften, der Bauch der zu dick geworden ist. Tatsächlich haben Männer bei der Fettabsaugung den Vorteil, dass ihre Haut dicker ist und das Ergebnis fast immer sehr natürlich wird. Erst durch eine Taille wirkt eine männliche Silhouette athletisch, und der Körper bekommt die attraktive V-Form.  Das Ziel ist eine Körperformung, keine ausschließliche Fettreduktion. Bei einer Liposuktion findet ein ausführliches Patientengespräch und eine Untersuchung statt, der Eingriff wird stationär durchgeführt und dauert zwischen 1-4 Stunden. Der Eingriff wird heutzutage meist durch Ultraschall unterstützt, wodurch das Fett durch die Vibration des Stabs losgelöst wird. Das besondere bei dieser Technik: trotz der Reduzierung der Fettzellen wird das Bindegewebe geschont und zusätzlich eine Hautschrumpfung erzeugt. Im Anschluss an eine Liposuktion kann Renuvion® eingesetzt werden – dabei handelt es sich um eine Technik, die Heliumplasma und Radiofrequenz/Stromenergie vereint. So wird ein kalter Plasmastrahl erzeugt mit dessen Hilfe nach der Fettabsaugung das Gewebe von Innen gestrafft wird. Das Ergebnis ist besonders natürlich und schön.

Gynäkomastie

Bei Männern kann ein hormonelles Ungleichgewicht dafür sorgen, dass die Brustdrüse wächst. Ziel ist, das Entfernen von vermehrtem Drüsengewebe, Fettgewebe und überschüssiger Haut und das Formen einer männlichen Brust. Oftmals kann das gewünschte Ergebnis mit einer einzigen Fettabsaugung erzielt werden. Bei der VASER®-Liposuktion saugt man überschüssiges Fett an der einen Stelle ab und formt mit Eigenfett die Brust zu einer maskulineren Form. Dieser Eingriff hinterlässt keine großen sichtbaren Narben an der Brust, sondern circa 5mm kleine Einstiche am Brustwarzenvorhof und in der Achsel. Nach dem Eingriff sind männliche Patienten sehr erleichtert, sie erhalten einen neuen Selbstwert und neues Lebensgefühl zurück.

Botox und Filler

Behandlungen mit Botulinumtoxin und Faltenunterspritzungen sind die beliebtesten unter den minimalinvasiven Eingriffen und nehmen auch bei Männern immer stärker zu. Mimikfältchen, die Zornesfalte und Raucherfältchen sollen geglättet werden. Auch immer mehr Männer wollen eine frische, glatte und strahlende Haut. Immer beliebter bei Männern: Botox kann auch gegen starkes Schwitzen und Migräne eingesetzt werden.